Badevergnügen hat viele Gesichter

In drei Bereiche gegliedert war auch der Badestrand: In den 'Frauen-Strand' im Nordwesten, den 'Herren-Strand' im Osten und den dazwischen liegenden 'Familien-Strand' im Nordosten.

Den Badefreudigen im Gänsehäufel standen insgesamt 46.000 Quadratmeter Wiesenfläche und ein 305 Meter langer Strand zur Verfügung. Alle Sandstrände waren künstlich angelegt und im Vergleich zu heute viel breiter. Nicht nur die schamhafte Trennung der Geschlechter war Gebot der Stunde.

Für das Bad I. Klasse standen elektrisch beleuchtete

 

Kabinen oder bunt gestreifte Zelte für insgesamt 4.000 Gäste bereit, für das Bad II. Klasse immerhin Kleiderkästchen mit Schirmdächern im Sand.

Schon in den ersten Jahren bot auch das Strandleben im Gänsehäufel eine Fülle an Unterhaltungen. Zu den großen Attraktionen zählten die mit glattem Linoleum belegten Wasserrutschen. Im Familienbad konnte man neben dem Wasser- und Sonnenbad auch Sandbäder genießen. Im Herrenbad waren die Turngeräte ein begehrter Treffpunkt.

Startseite  |  Webcam  |  Bäderstadt Wien  |  Videos  |  Galerie  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum